AGOR AG goes DRV

RA Sascha Hesse

RAin Katja Horlbeck

Seit 01.07.2016 ist die AGOR AG assoziiertes Mitglied in Säule E des DRV. Der DRV ist einer der größten und bedeutendsten Branchenverbände und damit Dienstleister sowie Interessenvertreter der Touristik.

Die AGOR AG unternimmt mit der Mitgliedschaft einen weiteren Schritt und festigt und baut weiter das Netzwerk und die Expertise in einem bedeutenden Wirtschaftszweig aus. Seit mehreren Jahren betreut die AGOR AG Airlines und kleine bis große Leistungserbringer der Branche.

Wir haben mit RA Sascha Hesse und RAin Katja Horlbeck gesprochen und gefragt, was man sich von diesem Schritt erhofft.

 

Annette Kilch (AK):

Katja, was für Ziele verfolgt ihr mit der Mitgliedschaft im DRV?

Katja Horlbeck (KH):

In aller erster Linie geht es uns zunächst einmal darum ein Statement abzugeben. Wir beraten seit Jahren in der Branche. Sie liegt uns am Herzen und wir sind gerne auch Teil der "Community". Ferner ist es eine hervorragende Möglichkeit unser Netzwerk zu erweitern und durch die exzellente Arbeit des Verbandes immer am Puls der Zeit zu sein. Frühzeitig relevante Themen zu kennen ist wichtig. Wir sind überzeugt, dass Branchen-Know-How für unsere Beratung als Externe Datenschutzbeauftragte und Informationssicherheitsstrategen von großer Wichtigkeit ist. Nur wer das Business und die "Spannungen" wirklich versteht, kann effektiv beraten und unterstützen.

Sascha Hesse (SH):

Genau das ist der Punkt. Das Verständnis der Wechselwirkungen ist wesentlich, um Ursache und Wirkung zu analysieren. Nach unserer Erfahrung sind gerade im internationalen Kontext im Bereich Datenschutz und IT-Security tiefere Business-Kenntnisse sehr wichtig.

AK:

Was sind so klassische Themen mit denen ihr tagtäglich zu tun habt?

KH:

Customer Relation Management (CRM), Personaldatentransfer im Touristikkonzern, Passenger Name Records, Fragen im Zusammenhang mit IT-Sicherheit, Datenschutz und Datensicherheit um nur mal die Wesentlichen zu nennen.

SH:

Nicht zu vergessen die zunehmende digitale Transformation und damit typische Fragen zu Datenschutz, Webseitengestaltung, Apps und die Fragen zu Plattformen und damit Big Data.

AK:

Wie wollt ihr sichtbarer werden im DRV?

KH:

Wir wollen uns und unsere Dienstleitung auf Veranstaltungen wie zum Beispiel der Jahrestagung des DRV im Rahmen von Informationen und ggfs. Speeddating darstellen und erste Fragen rund um das Thema beantworten und unser Netzwerk erweitern.

Der DRV bietet dafür höchst attraktive Angebote. Wir waren vor 2 Jahren in Abu Dhabi -ohne Mitglied zu sein- dabei und Organisation und Professionalität haben uns überzeugt hier die richtigen Kanäle zu bekommen.

AK:

Seit ihr dieses Jahr in Kusadasi (Türkei) dabei?

SH:

Es ist geplant, ja!

KH:

Sicher werden wir aber auch -gerade jetzt- die tagesaktuellen Entwicklungen beobachten. Hier haben wir auch großes Vertrauen auf die Organisationsprofis des DRV.

AK:

Danke Euch für das kurze Gespräch. Viel Erfolg!

 

Ihr AGOR Team

Zurück